shopping-bag 0
Artikel: 0
Summe: 0,00
Warenkorb Bezahlen

News

Erste mit Heimerfolg

Gegen die SG Motor Trachenberge kommt unsere Erste zu einem 2:1-Heimsieg.

Dabei hatten unsere Mannen zunächst Probleme in die Partie zu finden und die leidenschaftlich spielenden Gäste zurückzudrängen. Die Trachenberger, welche alles in die Waagschale warfen, kamen in der zweiten Minute zur ersten Chance der Partie. Striesen sollte zwar die Hoheit über die Partie besitzen, doch auf Grund von Unkonzentriertheiten und Schludrigkeiten konnte man zunächst nur wenig Gefahr entwickeln. Trotzdem kam man dreimal gefährlich vor das Tor, scheiterte dabei aber jeweils an Schlussmann der Gastmannschaft. In der 18. Minute kam Jonathan Schulz nach Zuspiel von Dennis Raabe im Strafraum zum Abschluss, welcher zur Ecke abgewehrt wurde. Diese fand den Weg zum langen Pfosten, wo Horst Rau freistehend mit dem Kopf an den Ball kam, diesen aber nicht im Tor unterbrachte. Fünf Minuten später konnte sich Philipp Schmidt über rechts durchsetzen und in die Mitte flanken. Diese konnte Trachenberge nicht ordentlich klären und Hagen Herzog eroberte sich am Elfmeterpunkt den Ball, wo er sofort abzog. Fast im Gegenzug nutzten Trachenberge eine Standardsituation zur Führung (24.). Ein von rechts getretener Freistoß fand den Weg auf die linke Seite und wurde dort direkt vor das Tor geflankt, wo ein Angreifer vollkommen blank zum Kopfball kam. Unsere Mannen fanden diesmal keine direkte Antwort auf den Rückstand und so lief das Spiel ohne große Höhepunkte bis zum Pausenpfiff.

Mit dem Vorsatz mit neuem Mumm die zweite Halbzeit zu bestreiten, betrat man den Platz und kam schon nach fünf Minuten zu einer ersten Möglichkeit. David Böhme brach über die linke Seite durch und legte zu Schulz, der direkt abschloss. Seinem Schuss stand aber ein Verteidiger mit der Hand im Weg, sodass es Elfmeter gab. Diesen verwandelte Rau sicher zum Ausgleich (51.). Nun schien der Bann gebrochen agierte entschlossener, was vermehrt zu guten Abschlussmöglichkeiten führte. In der 60. Minute bekam Johann Wölk den Ball von der Grundlinie durch Schulz zu gesteckt, scheiterte aber allein vor dem Keeper stehend an diesem. Zielsicherer zeigte sich zwei Minuten später Rau. Ein schneller Angriff über die rechte Seite durch Schulz und seine Ablage auf Herzog nötigten den Schlussmann zu starken Abwehr, welche er nur abprallen lassen konnte. Den Nachschuss beförderte Rau in die Maschen. Anschließend waren es weiter unsere Mannen, die nach vorn stürmten und sich mehrere Abschlüsse erspielten, doch in Verwertung wenig glänzten. So scheiterte Böhme in der 65. Minute am Schlussmann und  Niklas Klinger verfehlte das Gehäuse aus 20 Metern nur um Zentimeter (67.). Nach 71 Minuten kam man zu einer Doppelchance. Zunächst scheiterte Wölk mit seinem Abschluss nach einer schnellen Kombination an einem zurückgeeilten Verteidiger und anschließend verfehlte Rau nach einem Eckstoß mit seinem Schuss am langen Pfosten das Gehäuse denkbar knapp. Die größte Chance besaß Wölk in der 80. Minute als er eine Sololauf in Richtung Tor ansetzte, aber mit seinem Abschluss keinen Erfolg hatte. Da man seine Chancen nicht nutzten, gab man den Gästen die Möglichkeiten sich wieder ins Spiel zurück zu kämpfen und Trachenberge nutzte die letzte Luft, um in der Schlussphase nochmal alles nach vorn zu werfen. Dabei hatten sie in der 83. Minute durch einen Freistoß eine gute Möglichkeit, welche Axel Mittag mit einer starken Parade abwehrte. Zuvor war er nach einem Eckball zur Stelle und klärte vor einem einköpfbereiten Angreifer. Wenige Minuten vor dem Ende kam Trachenberge nach einem Gewusel zu einer Torchance, doch unsere Verteidigung konnte klären und so den Dreier absichern.

SG Striesen spielte mit:
A. Mittag – M. Grahl; T. Kausch; H. Rau; F. Schmieder – D. Böhme; H. Herzog (77. M. Möller); P. Schmidt; D. Raabe (46. J. Wölk); N. Klinger (70. I. Zocher) – J. Schulz

Schiedsrichter: Christoph Pfeifer

Zuschauer: 44

Tore: 0:1 Breitschädel (24.); 1:1, 2:1 Rau (50. – HE, 62.)