shopping-bag 0
Artikel: 0
Summe: 0,00
Warenkorb Bezahlen

News

Erste in Loschwitz ohne Punkte

Beim SV Loschwitz gab es für unsere Erste nichts zu holen und unterlag mit 4:2.

Die ersten Minuten sahen dabei aber noch verheißungsvoll aus und man versuchte druckvoll in die Partie zu kommen. Dies gelang auch recht gut und nach knapp fünf Minuten konnte man durch Paul-Max Walther eine erste Torchance verzeichnen. Doch ein Unkonzentriertheit im Mittelfeld ermöglichte den Hausherren gefährlich zu kontern, was Axel Mittag zu einer Glanzparade zwang. Jedoch war die Szene danach nicht endgültig geklärt und die Loschwitzer versuchten nochmal nachzusetzen und bekamen nach einem Handspiel einen Elfmeter zugesprochen, welchen sie sicher zur Führung nutzten. Nun war es an den Unseren den Druck weiter zu erhöhen, was aber durch Unkonzentriertheiten und ungewohnte technische Fehler schwer umzusetzen war. Trotzdem hatte man den Ausgleich auf dem Fuß bzw. Kopf. Nach einer Freistoßhereingabe von Walther tauchte Horst Rau mit dem Kopf allein vor dem Keeper auf, scheiterte aber an dessen starken Reflexen (18.). In der 26. Minute war Walther mit einem abgefälschten Freistoß, welcher knapp neben dem Tor lag, gefährlich unterwegs. Und auch Jonathan Schulz konnte seine Kopfballmöglichkeit nicht nutzen. Dafür aber die Hausherren, welche per Kopfstoß nach einer Freistoßhereingabe den zweiten Treffer erzielten (37.). Kurz zuvor scheiterten sie nach einer Konterchance an Mittag. Die Loschwitzer legten vor der Pause noch einmal nach und konnten in der 41. Minute das 3:0 erzielen. Unsere Mannen waren nach diesem Doppelpack nicht mehr in der Lage adäquat zu antworten und so blieb es bei dem deutlichen Rückstand zur Pause.

In der zweiten Hälfte hatte man sich viel vorgenommen und wollte den Rückstand noch aufholen. So wurde das Spiel auch druckvoller. Da aber an diesem Tag die Zielstrebigkeit fehlte und sich immer wieder kleine Fehler einschlichen, fand man zunächst keine Lösung an den gut verteidigenden Hausherren vorbeizukommen. Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Loschwitzer Hälfte, doch man musste sich bis zur 60. Minute gedulden, bis man wieder eine Chance zu sehen bekam. Nach einer schnellen Kombination über die rechte Seite brachte Maximilian Koch den Ball in die Mitte zu Schulz, der mit einem satten Schuss das Aluminium erklingen ließ. In der 76. Minute hatte der aufgerückte Tim Kausch die Chance ein Tor zu erzielen, doch aus der Nahdistanz verfehlte er das Tor denkbar knapp. Spannend wurde es aber in der Schlussphase. In der 81. Minute brachte Schulz den Ball auf die rechte Außenbahn zu Felix Schmieder, der sofort in die Mitte Flanke und den Kopf von Schulz fand, welcher den ersten Striesener Treffer erzielte. Zwei Minuten vor dem Ende fand ein Heber von Rau im Strafraum Walther, der den Torwart aussteigen ließ und den Anschlusstreffer erzielte. Nun war man am Drücker und versuchte noch den Punkt herbeizuführen. Doch der einzige nennenswerte Angriff der Loschwitzer sollte die Entscheidung bringen. Nach einem Konter stürzte ein Angreifer über den herauseilenden Mittag und es gab den zweiten Elfmeter des Tages. Erneut war Mittag machtlos und es stand 4:2. In den letzten Minuten der Partie warf man nochmals alles nach vorn, doch die Loschwitzer Verteidigung hielt bis zum Abpfiff dicht.

SG Striesen spielte mit:
A. Mittag – D. Böhme; T. Kausch; H. Rau; M. Möller (66. F. Schmieder) – J. Schulz; F. Glöß; F. Lampe (46. M. Koch); H. Herzog; R. Heppelter (46. M. Voigt) – P.-M. Walther

Schiedsrichter: Thomas Schuster

Zuschauer: 65

Tore: 1:0 Perlik (10. – HE); 2:0 Irmscher (37.); 3:0 Johmani (41.); 3:1 Schulz (81.); 3:2 Walther (88.); 4:2 Albrecht (90. – FE)