Striesen mit zweifachen Pokalerfolg
21Jun
Striesen mit zweifachen Pokalerfolg
Uwe Altmann Juni 21, 2018 Keine Kommentare

Striesen mit zweifachen Pokalerfolg

Am letzten Wochenende konnten die Striesener Mannschaften bei den Endspielen im Stadtpokal zwei Titel erringen. Die Ü50 und die C2-Junioren können sich nun mit dem Titel schmücken. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Freitagabend machten die beiden Ü-Mannschaften den Auftakt. Beim Spiel der Ü50 gegen den Radebeuler BC ging es im ersten Durchgang noch ruhig zu. Erst in der zweiten Hälfte sollte die Partie an Fahrt aufnehmen. Nachdem torlos in die Pause ging, sorgten unsere Alten Herren mit einem schnellen Doppelpack kurz nach Wiederbeginn für die Führung. Roland Mai und Thomas Rülker konnten sich hier als Torschützen auszeichnen. Lange war dieser Vorsprung auch sehr komfortabel, da man das Spiel sich in der Hand hatte. Zum Ende wurde es aber doch noch spannend, da die Radebeuler nochmal nach vorn drückten und in der Schlussphase den Anschlusstreffer erzielten. Doch mit einer gemeinschaftlichen Defensivarbeit konnte man den Pokalerfolg nach Hause bringen.

Zeitgleich spielte auch die Ü40 gegen den VfB Hellerau-Klotzsche, welche nach umkämpften 80 Minuten in das Neunmeterschießen mussten. In der regulären Spielzeit trafen beide Mannschaften insgesamt sechsmal und so stand es 3:3. Torschützen waren Holger Kirchhof, Christoph Egerer und Heiko Bandulewitz. Leider war die Gegner vom Punkt zielsicherer und so unterlag man schlussendlich mit 7:8.

Am Sonntag durften dann noch die C2-Junioren ran. Sie duellierten sich in ihrem Endspiel mit der SG Bühlau. Nach dem man in der ersten Viertelstunde erste gute Chancen verzeichnen konnten, war es in der 20. Minute Mohammad Kourami, der zur umjubelten Führung traf. Anschließend entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten, wobei unsere Junioren die leichtes Übergewicht für sich beanspruchen konnten. Bis zum Ende blieb es spannend un die knappe Führung konnte weiter behauptet werden. Fünf Minute vor dem Ende konnte man dann die Entscheidung herbeiführen. In der 65. Minute erzielte Emil Habrich den zweiten Treffer. Fünf Minuten später konnten die Jungs jubeln und den Pokal in den Himmel stemmen.

Bildquelle: FUPA.net