Nudossi-Cup 2018 ist gestartet
23Mai
Nudossi-Cup 2018 ist gestartet
Uwe Altmann Mai 23, 2018 Keine Kommentare

Nudossi-Cup 2018 ist gestartet

Am Pfingstwochenende fand auf der Salzburger Straße vor insgesamt knapp 300 Zuschauern der erste Teil unserer diesjährigen Sommerturniere statt. Als Sieger des NUDOSSI-Cups 2018 konnten sich Soccer for Kids bei den D-Junioren und Zaglebie Lubin bei den E-Junioren durchsetzen.

Insgesamt gab es an beiden Tagen 140 Spiele mit 41 teilnehmenden Mannschaften. Am Samstag machten die D-Junioren mit 19 Mannschaften den Anfang, eine Mannschaft hatte kurz vor Turnierbeginn die Teilnahme abgesagt. In vier Gruppen aufgeteilt kristallisierten sich schnell die Favoriten heraus und drei Gruppensieger (FK Teplice, Dynamo Dresden und VfL Pirna-Copitz) konnten sogar die volle Punkteausbeute einfahren. Soccer for Kids blieb in der Gruppe D ebenfalls ungeschlagen, musste aber im Spiel gegen Mlada Boleslav zwei Punkte abgeben. Auf den Silberrängen und damit ebenfalls ins Viertelfinale folgten Rot-Weiß Hellersdorf, Mlada Boleslav I + II und Eichsfeld Süd.
Aber auch für weiteren Mannschaften hatte das Turnier kein Ende, da alle Plätze ausgespielt wurden und die Teams so auf eine angemessene Spielzeit kamen.

Die Endplatzierungen lauteten:
19 – FK Litomerice
18 – SG Dresden Striesen II
17 – SC Borea Dresden II
16 – JFG Lohwald
15 – FC Tempo Prag
14 – SG Dresden Striesen
13 – FSV Budissa Bautzen
12 – FSV Berolina Stralau
11 – FK Teplice
10 – SC Borea Dresden
9 – FC Tempo Prag II

Die Viertelfinalpartien waren größtenteils sehr eng und musste sogar zweimal im Neunmeterschießen entschieden werden. So setzten sich Mlada Boleslav gegen Teplice und Soccer for Kids gegen Rot-Weiß Hellersdorf vom Punkt durch. Knapp ging es auch in der Partie zwischen Pirna-Copitz und Mlada Boleslav zu, welche die Pirnaer aber schlußendlich mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Einzig Dynamo Dresden sorgte in seiner Partie für klare Verhältnisse und gewann gegen Eichsfeld Süd deutlich mit 9:0.

Auch in den Halbfinals begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe und schenkten sich nichts und abermals musste eine Partie im Neunmeterschießen entschieden werden. Nachdem sich Dynamo Dresden und Soccer for Kids in der regulären Zeit nicht auf einen Sieger einigen konnten, wurde der Finalist ausgeschossen. Erneut zeigte sich Soccer for Kids zielsicher und setzte sich mit 3:2 durch. Im zweiten Halbfinale entschied ein Treffer die Partie. Mlada Boleslav konnte sich mit dem goldenen Treffer gegen Pirna-Copitz für das Endspiel qualifizieren.

Das kleine Finale wurde eine deutliche Angelegen für Dynamo Dresden, welche gegen Pirna-Copitz klar mit 5:1 gewannen. Anders hingegen das Finale. Mlada Boleslav und Soccer for Kids schenkten sich in einem stimmungsvollen Spiel nichts und sorgten für Spannung bis zum Schluss. Zunächst konnte Mlada Boleslav in Führung gehen und hielt diese bis zur Schlussminute, wo Soccer for Kids nach einem Strafstoß ausgleichen konnte. So musste auch hier der Turniersieger im Neunmeterschießen ermittelt werden und zum dritten Mal in Folge konnte sich Soccer for Kids von Punkt durchsetzen.

Somit gab es am Ende folgende Platzierungen:
8 – JFV Eichsfeld Süd
7 – FK Mlada Boleslav II
6 – Rot-Weiß Hellersdorf
5 – FK Teplice
4 – VfL Pirna-Copitz
3 – SG Dynamo Dresden
2 – FK Mlada Boleslav
1 – Soccer for Kids

 

Den zweiten Turniertag bestritten die E-Junioren mit 22 Mannschaften.  Auch hier gab es vier Gruppen, wo die ersten beiden Mannschaften in das Viertelfinale einzogen. Dabei begeisterten die Mannschaften mit viel Spielfreude und zeigten sich vor dem Tor äußerst zielsicher. So gab es bis auf Gruppe D viele Tore zu bewundern. Jeweils die treffsicherste Mannschaft wurde in der Gruppe auch Erster. Dies schafften Zaglebie Lubin, Soccer for Kids, Dynamo Dresden und Gelb-Weiß Görlitz. Auf den zweiten Plätzen kamen die SG Dresden Striesen, Elektronik Gornsdorf, Mostecký FK und Altona 93 ins Ziel.

Die Platzierungsspiele brachten folgende Reihenfolge:
22 – Grünauer BC
21 – Meißner SV
20 – Mostecký FK II
19 – SpVgg Dresden-Löbtau
18 – Holtendorfer SV
17 – SG Dresden Striesen III
16 – Blau-Weiß Vetschau
15 – FSV Berolina Stralau
14 – SG Dresden Striesen II
13 – FK Litomerice
12 – Stal Brzeg
11 – SC Borea Dresden
10 – RB Leipzig
9 – SV Karow 96

In den Viertelfinalspielen waren es die Gruppensieger der Vorrunde die sich auch für das Halbfinale qualifizieren konnten. Trotzdem mussten sie alles geben, um dies zu erreichen, da alle Kontrahenten für spannende und enge Partien sorgten. Vor allem Elektronik Gornsdorf hatte nach einer frühen Führung gegen Dynamo Dresden lange die nächste Runde vor Augen, doch kurz vor dem Ende drehten die Dynamos den Spielstand in ein 2:1.

Die Halbfinals waren dann ein wenig deutlicher und die beiden Finalisten zeigten sich vor dem Tor besonders spendierfreudig. Soccer for Kids konnte sich mit 4:2 gegen Gelb-Weiß Görlitz durchsetzen und Zaglebie Lubin gewann deutlich mit 4:0 gegen Dynamo Dresden. Im Endspiel knüpften die polnischen Gäste aus Lubin an ihre Leistung an und kamen zu einem verdienten 3:0-Erfolg und sicherten sich den Turniersieg. zum ersten Mal kam damit ein Sieger aus Polen. Im Spiel um Platz drei benötigte Dynamo Dresden das Neunmeterschießen, um sich gegen Gelb-Weiß Görlitz durchzusetzen. Die Görlitzer erspielten sich nicht nur einen sehenswerten vierten Platz, sondern gewannen auch noch die Fair-Play-Auszeichnung. Gewählt von den Trainern.

Die Endplatzierungen in der Übersicht:
8 – SG Dresden Striesen
7 – Altona 93
6 – TSV Elektronik Gornsdorf
5 – Mostecký FK
4 – NFV Gelb-Weiß Görlitz
3 – SG Dynamo Dresden
2 – Soccer for Kids
1 – Zaglebie Lubin

Zum Abschluss ein Danke an alle freiwilligen Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben.