Erste verabschiedet sich mit Dreier vom Heimpublikum
15Mai
Erste verabschiedet sich mit Dreier vom Heimpublikum
Uwe Altmann Mai 15, 2017 Keine Kommentare

Erste verabschiedet sich mit Dreier vom Heimpublikum

Im letzten Heimspiel der Saison bleibt unsere Erste in der Erfolgsspur und gewinnt gegen den VfB Hellerau-Klotzsche deutlich mit 6:0.

Dabei musste die anwesenden Zuschauer nicht lange auf den ersten Treffer warten. Die Uhr zeigte gerade die dritte Spielminute an, als der Ball ein erstes Mal im Netz zappelte. Hagen Herzog spielte zu Jonathan Schulz und dieser verwandelte aus der Drehung. Dies war aber nicht die erste Torraumszene der Partie. Denn nur Augenblicke zuvor tauchten die Gäste im Strafraum auf und verfehlten knapp eine Hereingabe. Aber nach dem Treffer waren es zumeist die Unseren, welche den Ton angaben und sich immer wieder in der Offensive wiederfanden. Vor allem Max Möller und Schulz besaßen dabei gute Einschussmöglichkeiten, trafen aber entweder nur das Außennetz oder ein Verteidiger klärte noch auf der Linie (6., 9.). Striesen blieb weiterhin die aktivere Mannschaft und belohnte sich in der 22. Minute mit dem zweiten Treffer. Einen Flankenball von Florian Glöß legte David Böhme per Kopf zu Möller ab, der sicher abstaubte. Nur wenige Minute zuvor verfehlte Niklas Klinger mit einem Distanzschuss das Gehäuse nur denkbar knapp. Nach einer halben Stunde kamen die Hellerauer etwas besser ins Spiel und zeigten durch hohe Bälle in den Strafraum ihre Gefährlichkeit. Zweimal sorgten sie mit ihren Kopfstößen für Torgefahr (27., 32.). Diese war aber nur ein kurzes Zwischenhoch und unsere Mannen gewannen schnell wieder die Oberhand und der 37. Minute hatte Möller das 3:0 auf dem Fuß, zielte aber etwas zu ungenau. In der 39. Minute wurde Schulz prima geschickt und legte auf den mitgelaufenen Klinger, welcher aber an einem heranstürmenden Verteidiger scheiterte, der sich noch vor der Linie in den Schuss warf. Der Dritte gelang dann Glöß der aus knapp 20 Metern abzog und per Aufsetzer ins Tor traf.

Im zweiten Durchgang konnte man die Feldhohheit weiterhin aufrechterhalten und sorgte so weiter für Torgefahr. Direkt nach wieder Anpfiff Herzog mit einem unnachahmlichen Sololauf und dem für Schulz, welcher aber kein rechtes Abschlussglück besaß und im Nachschuss ließ Möller den Ball knapp am Pfosten vorbeizischen. Nur eine Minute später konnte Schulz den Ball einem Hellerauer Verteidiger wegstibitzen und sich in allein in Richtung Tor begeben, scheiterte aber am herauseilenden Schlussmann. In der 59. Minute tauchte dann Felix Schmieder im Strafraum auf, doch auch er konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Dies war in der 64. Minute Möller vorbehalten, der nach einer Hereingabe von Dennis Raabe am langen Pfosten mit dem Kopf zur Stelle war. Nun war die Partie endgültig entschieden, jedoch gelang es unseren Jungs noch zwei weitere Treffer nachzulegen. In der 88. Minute traf Richard Eismann per Drehschuss und mit Zuhilfenahme des Innenpfostens und in der letzten Minute der Partie nahm Schulz einen weiten Freistoß in der Drehung mit und versenkte schließlich das Spielgerät.

SG Striesen spielte mit:
A. Mittag – M. Arnold (57. R. Eismann); T. Kausch; H. Rau; F. Schmieder – D. Böhme; M. Möller (73. F. Lampe); F. Glöß; H. Herzog; N. Klinger (46. N. Klinger) – J. Schulz

Schiedsrichter: David Möller

Zuschauer: 35

Tore: 1:0, 6:0 Schulz (3., 90.); 2:0, 4:0 Möller (22., 64.); 3:0 Glöß (42.); 5:0 Eismann (88.)