Erste punktlos in Bad Muskau
25Sep
Erste punktlos in Bad Muskau
Uwe Altmann September 25, 2017 Keine Kommentare

Erste punktlos in Bad Muskau

In der Lausitz beim SV Rot-Weiß Bad Muskau kassiert unsere Erste die erste Saisonniederlage und muss sich mit 0:2 geschlagen geben.

Gegen die Trotzdem muss man sich nicht verstecken und bot den Staffelfavoriten lange Paroli. Mit einer stabilen Defensivleistung stellte man den Gastgeber vor eine schwierige Aufgabe. So gab es erst in der 16. Minute die erste Torchance zu verzeichnen, als Christian Kunath nach einer gefährlich getretenen Muskauer Ecke mit den Fäusten klären musste. Auf der Gegenseite kamen unsere Mannen keine Minute später zu ihrer ersten Möglichkeit. Maximilian Dietze treibt den Ball nach vorn und spielt im richtigen Moment durch die Schnittstelle zu Tim Oliver Pohle, welcher sofort abzieht, aber am glänzend parierenden Keeper scheitert. Anschließend kamen die Muskauer nach einem Konter über die linke Seite zum Führungstreffer (19.). Dadurch ließen sich unsere Mannen aber nicht aus der Spur bringen und behielten ihre Marschrichtung bei. Dies führt dazu, dass man sich auch gute Torchancen erarbeiten konnte. In der 26. Spielminute war es dann Maximilian Koch, der den Schlussmann prüfte. Drei Minuten später war es Dietze nach Vorarbeit von Koch, der aus sechszehn Metern den Keeper zur Parade zwang. Nach einer Freistoßhereingabe konnte sich Pohle in Szene setzen, scheiterte aber ebenfalls am Muskauer zwischen den Pfosten. Bad Muskau kam, nachdem man über weite Strecken an der striesener Verteidigung scheiterte, zu einer Chance, die Kunath aber sich wegfing.

Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber besser ins Spiel und sorgten direkt nach dem Wiederanpfiff für Gefahr im striesener Strafraum.  Nach einer Flanke von links kam man frei vor Kunath zum Abschluss, doch dieser hielt den Spielstand fest. Nur drei Minuten später eine Freistoßhereingabe, welche Kunath unterschätzte und so den Weg zum Tor freimachte, doch Bad Muskau köpfte den Ball neben den Kasten. Diese Drangphase der Muskauer bestand man zunächst unbeschadet und versuchte selbst sich wieder ins Spiel zu arbeiten und hatte durch Ingolf Zocher und Kopf zwei gute Torannäherungen. Doch die gefährlicheren Chancen besaßen die Hausherren. So musste Tim Kausch einen gut platzierten Schuss per Kopf zur Ecke klären. In der 68. Minute dann ein Konter der Lausitzer, bei dem am Ende ein Stürmer allein durch war und den Ball am herauseilenden Kunath vorbeilegte. Der anschließende Abschluss war dann nur noch Formsache. Auch in der Schlussphase gab man sich nicht auf und wollte noch den Ehrentreffer erzielen, doch nur Zocher konnte eine gute Torchance verzeichnen. Wenige Minuten vor dem Ende musste sich Kunath nochmal langmachen und einen Schlenzer aus knapp 16 Metern aus der Ecke fischen. Dies war dann der Abschluss der Partie.

SG Striesen spielte mit:
C. Kunath – R. Boden; T. Kausch; M. Möller; D. Böhme – M. Koch (77. A. Taha Othman); M. Dietze; O. Hegewald; H. Herzog; D. Raabe – T. O. Pohle  (43. I. Zocher)

Zuschauer: 80

Tore: 1:0 Sawicki (19.); 2:0 Swirlik (68.)