Erste entführt Dreier von Sachsenwerk
4Apr
Erste entführt Dreier von Sachsenwerk
Uwe Altmann April 4, 2017 Keine Kommentare

Erste entführt Dreier von Sachsenwerk

Beim SV Sachsenwerk kommt unsere Erste zu einem 2:0-Auswärtserfolg.

Dabei begann man äußerst schwungvoll und war sofort in der Partie. Immer wieder suchte man den schnellen Weg zum Tor und konnte sich so einige Möglichkeiten erspielen. Die Erste besaß Jonathan Schulz in der siebenten Minute als er nach einem Eckstoß zum aus der Drehung heraus zum Abschluss kam. Nur drei Minuten später machte Hagen herzog weiter, der mit einer Freistoßhereingabe für Gefahr sorgte. Noch in der gleichen Minute besaß Schulz per Kopf eine weitere Chance. Jedoch wurden die sich ergebenden Chancen nicht genutzt und so blieb die Partie zunächst torlos. In der 17. Minute kam herzog nach einer Flanke von Felix Schmieder im Strafraum frei zum Abschluss, scheiterte aber am glänzend parierenden Keeper. Auch Richard Eismann vermochte es nicht mit seinem Freistoß den Schlussmann zu überwinden. Nach knapp 25 Minuten schwand die Drangphase der Unseren ein wenig dahin und die Hausherren kamen besser ins Spiel, was in der 32. Minute zu einer Chance führte, bei der Christian Kunath aufmerksam zur Stelle war. In der Schlussphase der ersten Hälfte kamen unsere Mannen dann nochmal auf. Zunächst scheiterte Klinger noch am Schlussmann (39.), doch wenig später traf Schulz zur umjubelten Führung. Über Philipp Schmidt fand der Ball den Weg in den Strafraum zu Klinger, der sofort abzog, aber nur den Pfosten traf. Beim anschließenden Abpraller war Schulz am schnellsten und versenkt den Ball in die Maschen (42.). Nach einer weiten Hereingabe von Horst Rau in der 44. Minute war Klinger zur Stelle und sorgte für den schnellen Doppelpack.

Im zweiten Durchgang nahm die Partie an Intensität ab und beide Mannschaften investierten nicht mehr allzu viel in die Offensive. Die Sachsenwerker kamen nach zwei Eckstößen zu guten Gelegenheiten. Zunächst musste sich Kunath nach einem Kopfstoß mächtig strecken (51.) und anschließend köpften die Gastgeber freistehend am Tor vorbei (52.). Auch unsere Mannen hatten eine gute Eckballchance, doch Rau köpfte das Leder knapp am Tor vorbei (55.). Anschließend gab es vermehrten Leerlauf auf dem Feld und keine Mannschaft gelang es sich große Vorteile zu erspielen. Einzig Schulz kam in der 67. Minute noch einmal zum Abschluss.

SG Striesen spielte mit:
C. Kunath – D. Böhme; T. Kausch; H. Rau; F. Schmieder – R. Eismann (62. F. Lampe); H. Herzog; P. Schmidt; M. Möller; N. Klinger (73. D. Raabe) – J. Schulz

Schiedsrichter: Philipp Lehninger

Zuschauer: 39

Tore: 0:1 Schulz (42.); 0:2 Klinger (44.)